In Haft kol­la­biert: 19-Jäh­ri­ger verstorben

Handschellen Polizei
Foto: Thies Engelbarts

In Haft kol­la­biert: 19-Jäh­ri­ger verstorben

Nach­trag zum Be­richt vom 6. März 2021:

Der 19-Jäh­ri­ge, der am Frei­tag im Ge­wahr­sams­be­reich der Po­li­zei Del­men­horst kol­la­biert war, ist am Sams­tag­abend in ei­nem Ol­den­bur­ger Kran­ken­haus verstorben. 

Die Er­mitt­lun­gen zur To­des­ur­sa­che wer­den durch Be­am­te der Ol­den­bur­ger Po­li­zei geführt.

Wer­bung
Up­date 07.03.2021, 14:26 Uhr:

Zur Klä­rung der To­des­ur­sa­che ist ei­ne Ob­duk­ti­on des Ver­stor­be­nen an­ge­ord­net wor­den. Bis zum Vor­lie­gen des Er­geb­nis­ses kön­nen die Er­mitt­lungs­be­hör­den kei­ne wei­te­ren In­for­ma­tio­nen be­kannt ge­ben. Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft bit­ten dies­be­züg­lich um Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge