Ver­miss­te Se­nio­rin wie­der aufgefunden

Foto: Thies Engelbarts

Ver­miss­te Se­nio­rin wie­der aufgefunden

Am Diens­tag­abend wur­de ei­ne 92 Jäh­ri­ge Be­woh­ne­rin ei­nes Se­nio­ren­heims in Wes­ter­stede als ver­misst gemeldet.

Die auf ei­nen Rol­la­tor an­ge­wie­se­ne Frau war am Abend früh zu Bett ge­gan­gen, wel­ches sie aber we­nig spä­ter un­be­merkt wie­der ver­las­sen hat­te. Mit­ar­bei­ten­de des Se­nio­ren­heims such­ten im Ge­bäu­de, wäh­rend­des­sen Po­li­zei­be­am­te der Po­li­zei Wes­ter­stede ih­re Su­che auf das um­lie­gen­de Ge­län­de und den In­nen­stadt­be­reich kon­zen­trier­ten. Ins­be­son­de­re mit Blick auf die nächt­lich wei­ter­hin nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren be­steht bei der Su­che nach ver­miss­ten äl­te­ren oder ge­sund­heit­lich be­ein­träch­tig­ten Per­so­nen ei­ne be­son­de­re zeit­li­che Dring­lich­keit. In die­sem Fall wur­de die ver­miss­te 92 Jäh­ri­ge zum Glück wohl­be­hal­ten in dem Bett ei­ner an­de­ren Be­woh­ne­rin aufgefunden.

Wer­bung

Die Po­li­zei Wes­ter­stede möch­te trotz­dem die drin­gen­de Bit­te äu­ßern, wenn au­gen­schein­lich ori­en­tie­rungs­lo­se und hilfs­be­dürf­ti­ge Per­so­nen al­lei­ne um­her­lau­fend ge­se­hen wer­den, sich um­ge­hend te­le­fo­nisch auf der Wa­che (04488/833–0) der Po­li­zei Wes­ter­stede zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge