Bad Zwi­schen­ahn: Dieb gibt sich als Mit­ar­bei­ter der Was­ser­wer­ke aus

Foto: Thies Engelbarts

Bad Zwi­schen­ahn: Dieb gibt sich als Mit­ar­bei­ter der Was­ser­wer­ke aus

Wer­bung

Wie erst am 01.03.21 an­ge­zeigt wur­de, gab es am Diens­tag, 23.02.21 ei­nen Geld­dieb­stahl aus ei­ner Woh­nung in Bad Zwi­schen­ahn, See­ro­sen­weg. Ge­gen 15:00 Uhr klin­gel­te es an der Woh­nungs­tür ei­nes Mehr­par­tei­en­hau­ses am See­ro­sen­weg in Bad Zwischenahn.

Nach dem Öff­nen stell­te sich ei­ne Per­son als Mit­ar­bei­ten­der der Was­ser­wer­ke vor. Man müs­se die Lei­tun­gen über­prü­fen. Man sol­le ins Ba­de­zim­mer ge­hen und den Was­ser­hahn auf­dre­hen. Nach­dem ‘al­les in Ord­nung’ ge­we­sen wä­re, ha­be man die Woh­nung wie­der ver­las­sen. Spä­ter wur­de fest­ge­stellt, dass aus der Hand­ta­sche, die im Flur ab­ge­legt war, das Port­mo­nee mit ei­nem ge­rin­gen Bar­geld­be­trag fehl­te. Wäh­rend man im Ba­de­zim­mer das Was­ser lau­fen ließ, dürf­te ei­ne zwei­te Per­son un­be­merkt mit in die Woh­nung ge­kom­men sein und das Port­mo­nee ent­wen­det haben.

Die Per­son, die mit in der Woh­nung war, wird wie folgt be­schrie­ben: männ­li­ches Aus­se­hen, ca. 40 Jah­re alt, ca. 180 cm groß, Bart­trä­ger, dunk­le Haa­re; be­klei­det mit schwar­zer Ja­cke und Kap­pe. Zeu­gen, die am Nach­mit­tag des 23.02.21 im Be­reich See­ro­sen­weg ver­däch­ti­ge Per­so­nen be­merkt ha­ben soll­ten, wer­den ge­be­ten, sich mit der Po­li­zei Bad Zwi­schen­ahn, Tel.: 04403/​9270, in Ver­bin­dung zu setzen.

Es wird noch­mals dar­auf hin­ge­wie­sen, kei­ne frem­den Per­so­nen ein­zu­las­sen. Im Zwei­fel Aus­weis ver­lan­gen und bei der an­geb­li­chen Fir­ma an­ru­fen. Zu­dem soll­te nach Ein­lass im­mer die Woh­nungs­tür hin­ter sich ver­schlos­sen werden.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge