Kunst­pro­jekt soll an AHA-Re­geln erinnern

PFL
PFL, Foto: Fabian Steffens

Kunst­pro­jekt soll an AHA-Re­geln erinnern

Der täg­li­che Blick auf die ak­tu­el­len Co­ro­na-Zah­len ist längst zur Ge­wohn­heit ge­wor­den. Ver­läss­lich vor­her­se­hen, wie sich die Zah­len ent­wi­ckeln wer­den, kann nie­mand. Was pas­siert, wenn es Lo­cke­run­gen gibt? Wie wir­ken sich die Mu­ta­tio­nen aus? Egal, wie es kommt, ei­nes ist si­cher: Wir sind gut be­ra­ten, wenn wir auch in Zu­kunft acht­sam und wach­sam bleiben.

Ge­nau dar­an er­in­nert in den kom­men­den Wo­chen das Pro­jekt „(w)achtsam blei­ben“ des Fo­to­gra­fen Oli­ver Go­dow und des De­si­gners Ro­bert Hoff­mann-Loh­se. Sie wa­ren die Sie­ger des von Ober­bür­ger­meis­ter Jür­gen Krog­mann in­iti­ier­ten städ­ti­schen Wett­be­werbs „Acht­sam blei­ben“, der En­de ver­gan­ge­nen Jah­res krea­ti­ve Ideen für Er­in­ne­run­gen an die AHA+L‑Regeln such­te. Nun er­folgt die Um­set­zung: Go­dows Fo­to­gra­fien wer­den ab Diens­tag, 2. März, groß­for­ma­tig vor dem Kul­tur­zen­trum PFL so­wie an den Lit­faß­säu­len im Stadt­ge­biet zu se­hen sein. Hoff­mann-Loh­se wird ne­ben Pla­ka­ten und Ban­nern et­li­che Zäu­ne und Ge­län­der rund um die In­nen­stadt mit sei­nen knall­bun­ten „Flat­ter­bän­dern“ ge­stal­ten. Die far­ben­fro­hen Bän­der rü­cken nicht nur auf­fäl­lig auf die Ver­hal­tens­re­geln ins Be­wusst­sein, son­dern sol­len auch Zu­sam­men­halt und So­li­da­ri­tät symbolisieren.

Wer­bung

Wer die Ak­ti­on un­ter­stüt­zen möch­te, kann dies mit Sel­fies vor den je­wei­li­gen Pla­ka­ten und In­stal­la­tio­nen tun und da­bei als Hash­tag #wacht­sam­blei­ben ver­wen­den. Wei­te­re In­fos gibt es un­ter http://www.sonicduck.de/wachtsambleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge