Ver­kehrs­un­fäl­le im Stadtgebiet

Foto: Thies Engelbarts

Ver­kehrs­un­fäl­le im Stadtgebiet

Bei ei­nem Ver­kehrs­un­fall am Schei­de­weg ist am Don­ners­tag ein 80-jäh­ri­ger Mann schwer ver­letzt wor­den. Der Ol­den­bur­ger woll­te um 10.17 Uhr mit sei­nem Hund den Schei­de­weg über­que­ren, of­fen­bar oh­ne auf den Fahr­zeug­ver­kehr zu ach­ten. Auf der Fahr­bahn wur­de er von ei­nem 71-jäh­ri­gen Rol­ler­fah­rer er­fasst, der den Schei­de­weg in Rich­tung stadt­aus­wärts be­fuhr. Bei­de Män­ner stürz­ten auf die Fahr­bahn, der 80-Jäh­ri­ge muss­te mit sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus ge­bracht wer­den. Der Rol­ler­fah­rer blieb unverletzt.


Am Don­ners­tag um 15.10 Uhr kam es auf dem Eis­vo­gel­ring zum Zu­sam­men­stoß ei­nes Rad­fah­rers mit ei­nem 7‑jährigen Mäd­chen. Das Kind hat­te sich Zeu­gen­an­ga­ben zu­fol­ge auf der Fahr­bahn des Ver­kehrs­be­ru­hig­ten Be­reichs auf­ge­hal­ten, als sich plötz­lich ei­ne Rad­fah­re­rin mit ho­her Ge­schwin­dig­keit nä­her­te und mit dem Kind zu­sam­men­stieß. Das Mäd­chen fiel zu Bo­den und wur­de leicht ver­letzt, die Rad­fah­re­rin set­ze ih­re Fahrt je­doch fort und ent­fern­te sich von der Un­fall­stel­le. Die Mut­ter des Kin­des ha­be ihr noch hin­ter­her­ge­ru­fen, wor­auf­hin die Un­be­kann­te pat­zig re­agiert ha­ben soll. 

Wer­bung

Das Kind er­litt Ver­let­zun­gen am Knie so­wie Krat­zer am Hals. Zeu­gen be­schrie­ben die un­be­kann­te Rad­fah­re­rin als et­wa 50-jäh­rig mit brau­nen Haa­ren, blau­er Ja­cke, Jeans und Son­nen­bril­le. Sie soll ein sport­li­ches Da­men­fahr­rad in schwarz-sil­ber be­nutzt haben. 


An der Kreu­zung Wil­helms­ha­ve­ner Heerstraße/​Haseler Weg er­eig­ne­te sich — eben­falls am Don­ners­tag — um 19.40 Uhr ein Un­fall, bei dem ei­ne Mo­tor­rad­fah­re­rin schwer ver­letzt wur­de. Ei­ne 22-jäh­ri­ge Au­to­fah­re­rin war mit ih­rem Opel Cor­sa auf der Wil­helms­ha­ve­ner Heer­stra­ße in Rich­tung Stadt­mit­te un­ter­wegs. An der Kreu­zung miss­ach­te­te sie nach bis­he­ri­gen Er­kennt­nis­sen der Po­li­zei das Rot­licht der Am­pel und stieß mit der 19-jäh­ri­gen Mo­tor­rad­fah­re­rin zu­sam­men, die vom Ha­se­ler Weg kom­mend die Wil­helms­ha­ve­ner Heer­stra­ße in Rich­tung Stub­ben­weg über­que­ren woll­te. Die 19-Jäh­ri­ge muss­te in ein Kran­ken­haus ge­bracht werden.


Zeu­gen­hin­wei­se zu den be­schrie­be­nen Un­fäl­len nimmt der Ver­kehrs­un­fall­dienst der Po­li­zei un­ter der Te­le­fon­num­mer 0441/​790‑4115 entgegen.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge