Wall­ki­no: Dach­tei­le stür­zen auf den Radweg

Wallkino Absperrung, Foto: Stadt Oldenburg

Wall­ki­no: Dach­tei­le stür­zen auf den Radweg

Die Stadt Ol­den­burg stellt dem Ei­gen­tü­mer die Kos­ten in Rechnung

Auf­grund von Dach­tei­len, die auf den Geh­weg vor dem Wall­ki­no ge­stürzt wa­ren, hat die Stadt ei­ne Fach­fir­ma mit der Über­prü­fung und Sa­nie­rung des Da­ches beauftragt.

In die­sem Zu­ge wur­de auch die Ge­bäu­de­fas­sa­de un­ter­sucht. Da­bei wur­den wei­te­re Schä­den fest­ge­stellt, die zeit­nah be­ho­ben wer­den müs­sen. Der Ei­gen­tü­mer des Wall­ki­nos wur­de dar­über in Kennt­nis ge­setzt. Au­ßer­dem wur­den ihm die Kos­ten für die be­reits vor­ge­nom­me­nen Sa­nie­run­gen in Rech­nung ge­stellt. Der Be­reich vor dem Ki­no bleibt wei­ter­hin ab­ge­sperrt. In den letz­ten Jah­ren ist die Stadt Ol­den­burg be­reits mehr­fach ein­ge­schrit­ten und hat bei­spiels­wei­se die denk­mal­schutz­recht­li­che Ver­fü­gung zur Si­che­rung des Ge­bäu­des er­las­sen. Die­se wur­de in bei­den In­stan­zen vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Ol­den­burg und dem Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Lü­ne­burg ent­ge­gen der Ein­schät­zung des Ei­gen­tü­mers bekräftigt.

Wer­bung
Wall­ki­no, Fo­to: Stadt Oldenburg
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge