4. Vech­taer Jugendliteraturpreis

Foto: StockSnap auf Pixabay

4. Vech­taer Jugendliteraturpreis

Die Stadt Vech­ta und der Geest-Ver­lag schrei­ben zum vier­ten Mal den Vech­taer Ju­gend­li­te­ra­tur­preis aus. Teil­ge­nom­men ha­ben im letz­ten Jahr über 500 Kin­der und Ju­gend­li­che aus Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz. 

Auch in die­sem Jahr dür­fen sich wie­der Kin­der und Ju­gend­li­che zwi­schen 14 und 21 Jah­ren be­wer­ben. Die ori­gi­nells­ten Bei­trä­ge er­schei­nen in ei­nem Buch, au­ßer­dem win­ken be­son­de­ren Tex­ten Geld- und Buch­prei­se so­wie die Teil­nah­me an der Preis­ver­lei­hung im Rat­haus Vech­ta im Herbst 2021. The­ma des dies­jäh­ri­gen Wett­be­werbs ist: Stil­le – ein an­de­res Lebensgefühl.

Wer­bung

Die Stadt Vech­ta und der Geest-Ver­lag schrei­ben da­zu: „Ein Jahr Co­ro­na. Plötz­lich durf­te man sich nicht mehr be­we­gen, wie man woll­te. Freun­de wa­ren zum Teil nur noch über me­dia­le Kon­tak­te zu er­rei­chen. Le­bens­plä­ne zer­schlu­gen sich. Man konn­te sich mit Freun­den kaum noch tref­fen. Be­zie­hun­gen wa­ren zum Teil nur noch auf die Fer­ne zu füh­ren. Schu­le gab es da­heim. Die Groß­el­tern durf­ten nicht mehr be­sucht wer­den. Die Hek­tik des Le­bens in Schu­le und Frei­zeit war mit ei­nem Mal vor­bei. Und plötz­lich be­geg­ne­ten wir der Stil­le. Ein vie­len bis da­to un­be­kann­tes Le­bens­ge­fühl. In ho­hem Ma­ße war je­der auf sich selbst angewiesen.“

In den Wett­be­werbs­bei­trä­gen sol­len der Um­gang und die Ge­dan­ken zu die­ser Si­tua­ti­on auf­ge­grif­fen wer­den, da­bei ist die li­te­ra­ri­sche Form zweit­ran­gig. Egal ob Er­zäh­lung, Kurz­ge­schich­te, Slam­poe­try oder Thea­ter­stück – die Aus­wahl der Schreib­form ist den Bewerber:innen über­las­sen. Auch in der Wahl der Spra­che sind die Teilnehmer:innen frei, denn Bei­trä­ge kön­nen von über­all aus der Welt ein­ge­sen­det werden.

Der Bei­trag darf 5 DIN A4-Sei­ten nicht über­schrei­ten, Ein­sen­de­schluss ist der 1. Au­gust 2021.

Wer­bung

Bei Fra­gen zum Wett­be­werb kann man sich di­rekt melden:

Geest-Ver­lag
Al­fred Bün­gen oder In­ge Witz­lau
Lan­ge Stra­ße 41a
49377 Vech­ta
Tel. 04447/​856580
info@geest-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge