Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

2. Bundesliga: Osnabrück und St. Pauli trennen sich ohne Sieger

Osnabrück (dts) – Die Samstagabendpartie des 16. Spieltags der 2. Bundesliga zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC St. Pauli endete 1:1 ohne Sieger. Die Kiezkicker erwischten einen guten Start: Bereits in der 6. Minute traf Jackson Irvine per Kopf und brachte die Gäste aus Hamburg in Führung.

Insgesamt dominiert St. Pauli die erste Hälfte klar. Im Verlauf der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel eher gemächlich vor sich hin. Erst in der 82. Minute kam erneut Spannung in die Partie: Charalambos Makridis traf für den VfL und glich aus. Anschließend drehten die Hausherren deutlich auf und setzten alles auf Sieg, die Kiezkicker wirkten hingegen passiv.

In der dritten Minute der Nachspielzeit musste Osnabrücks Niklas Wiemann mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen. Doch auch in der verbliebenen Zeit fiel keine Entscheidung: Das Spiel endet ohne Sieger. Kiel kann am Sonntag mit einem Sieg punktgleich zum Tabellenersten aus Hamburg aufschließen, die Tordifferenz spricht jedoch eindeutig für den FC aus der Hansestadt.

Foto: Fußbälle (Archiv), über dts Nachrichtenagentur