Social Media

Suchen...

Blaulicht

Erfolgreiche Festnahme nach Autoaufbruch im Oldenburger Stadtgebiet

Symbolfoto: Thies Engelbarts

Oldenburg. Am vergangenen Samstagabend, gegen 22:35 Uhr wurde der Polizei Oldenburg eine verdächtige Person im Bereich der Lindenstraße in Oldenburg gemeldet, die in mehrere Autos leuchten soll. Mehrere Polizeibeamte begaben sich unmittelbar in die Fahndung.

Währenddessen meldete sich eine 23-jährige Oldenburgerin bei der Polizei und teilte den Einbruch in ihr Auto in der Weddigenstraße mit. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte im unmittelbaren örtlichen Zusammenhang ein 37-jähriger Oldenburger mit mutmaßlichem Diebesgut aus dem Auto festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde vom Amtsgericht ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der 37-jährige Oldenburger befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

In der Vergangenheit kam es zu diversen Autoaufbrüchen im Stadtgebiet von Oldenburg. Derzeit wird geprüft, ob der 37-jährige Oldenburger mit weiteren Taten in Verbindung steht. Weitere Ermittlungen dauern dazu an.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals daraufhin möglichst keine Wertgegenstände in den Autos zu belassen.

PM/Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Anzeige
Anzeige