Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Bericht: Faeser bleibt auch bei Wahlniederlage Innenministerin

Berlin (dts) – Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) wird offenbar auch im Falle einer Wahlniederlage Bundesinnenministerin bleiben. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben) unter Berufung auf führende Regierungskreise.

Es sei ganz klar, dass Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sie nicht ablösen werde, hieß es. Faeser ihrerseits habe auch keine anderen Signale empfangen. Alle Umfragen deuten darauf hin, dass die Politikerin, die bei der hessischen Landtagswahl am Sonntag als SPD-Spitzenkandidatin antritt, ihr Ziel, Ministerpräsidentin zu werden, deutlich verfehlen wird. Womöglich schafft es die SPD nicht einmal, den zweiten Platz zu holen. Deshalb hatte es zuletzt Spekulationen gegeben, dass sie für Scholz zur Belastung und daher abgelöst werden könnte. Allerdings gäbe es für Faeser, die im Ganzen als solide Ministerin gilt, auch keine weibliche Ersatzkandidatin. Die aber bräuchte Scholz zwingend, um die seit der Berufung von Boris Pistorius (SPD) zum Verteidigungsminister ohnehin gestörte Parität im Kabinett nicht noch weiter zu beeinträchtigen.

Foto: Nancy Faeser (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige