Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Dax startet verhalten – Ölpreis sinkt

Frankfurt/Main (dts) – Der Dax ist am Dienstag verhalten in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 15.970 Punkten berechnet, 0,1 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

An der Spitze der Kursliste rangierten Merck und Sartorius. Die größten Abschläge gab es am Morgen bei den Aktien von Zalando. Den Märkten mangelt es wohl aktuell an Impulsen. „Das Schuldenthema ist abgehakt, jetzt warten die Börsianer auf die nächsten großen Nachrichten“, sagte Thomas Altmann von QC Partners am Morgen.

Solange die nicht kämen, werde es für den Dax schwer, eine klare Richtung zu finden, fügte er hinzu. „Der Bitcoin notiert auf einem Drei-Monats-Tief, das zeigt, dass die Risikoaversion im Moment deutlich zunimmt.“ Anleger würden vorsichtiger. „Die mit Geldanlagen verbundenen Risiken werden wieder verstärkt wahrgenommen“, so Altmann.

Nach zuletzt deutlichen Anstiegen sank der Ölpreis unterdessen wieder: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 75,78 US-Dollar, das waren 93 Cent oder 1,2 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen fast unverändert. Ein Euro kostete 1,0710 US-Dollar (-0,02 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9337 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

Anzeige
Anzeige