Social Media

Suchen...

Lokales

Baskets Juniors ohne Chance in Berlin

Die Baskets Juniors sind mit einer klaren Niederlage aus Berlin zurückgekehrt. Das Team von Trainer Artur Gacaev verlor bei den Berlin Braves 2000 mit 72:100. Bereits am kommenden Samstag können die Juniors aber Wiedergutmachung betreiben.

Die Auswärtsreise in die Hauptstadt war alles andere als erfolgreich. Bei den favorisierten Braves sammelten die Baskets zwar zahlreiche Rebounds, doch vor allem das Offensivspiel der Gastgeber bekamen die Oldenburger nicht in den Griff. Die Braves spielten insgesamt 29 Assists, verwandelten 13 Dreier und sammelten dazu 16 Steals.

Nach einem zweistelligen Rückstand im ersten Viertel kamen die Baskets Juniors zwar noch einmal zurück und reduzierten den Rückstand auf drei Punkte, doch in der Phase bis zur Halbzeit trafen die Berliner dann schwere Dreier und setzten sich zur Halbzeit auf 48:36 ab. In der zweiten Halbzeit wuchs der Rückstand relativ schnell auf 20 Punkte, sodass Trainer Artur Gacaev auch den jüngeren Spielern Spielpraxis gab. Fritz Hemschemeier wurde mit 11 Punkten zum Topscorer, spielte zudem zehn Assists und sammelte fünf Rebounds. Rauf Amirbekov erreichte ebenfalls 11 Zähler, dazu kam Max Schell auf zehn Punkte und sechs Rebounds.

„Man hat von Beginn an gesehen, warum die Berlin Braves der Favorit sind. Der Rückstand war schnell zweistellig. Wir haben den zwar noch einmal reduziert, am Ende waren die Trefferquoten und die Ballbewegung für uns zu stark. Am Samstag gegen den OTB wartet auf uns ein wichtiges Spiel“, bilanzierte Head Coach Artur Gacaev nach dem Spiel.

Schon am kommenden Samstag haben die Baskets Juniors die Möglichkeit, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Hemschemeier und Co. duellieren sich dann gegen den Stadtnachbarn Oldenburger TB. Das Derby wird um 17.30 Uhr angepfiffen.

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige