Ver­kehrs­un­fall auf der A29 ver­ur­sacht Vollsperrung

Foto: Polizei Oldenburg

Ver­kehrs­un­fall auf der A29 ver­ur­sacht Vollsperrung

Wer­bung

Am 1. Mai kam es um 13:33 Uhr zu ei­nem Ver­kehrs­un­fall auf der A29 in Rich­tung Wil­helms­ha­ven. Kurz nach der An­schluss­stel­le Va­rel-Oben­stro­he will ein 52-jäh­ri­ger Fah­rer ei­nes VW Po­lo auf den Über­hol­fahr­strei­fen wech­seln und über­sieht hier­bei ei­nen dort ge­ra­de über­ho­len­den Au­di-Fah­rer. Die­ser lei­tet hier­auf­hin ei­ne Ge­fah­ren­brem­sung ein, lenkt nach rechts auf den Haupt­fahr­strei­fen und kol­li­diert mit ei­nem Ge­län­de­wa­gen mit Pla­nen-An­hän­ger, wel­cher hier­durch ins Schleu­dern gerät. 

Ein nach­fol­gen­der 34-jäh­ri­ger Füh­rer ei­nes BMW kann dem PKW-Ge­spann nicht mehr aus­wei­chen, wo­durch es zu ei­ner Kol­li­si­on kommt. Der An­hän­ger wird durch den Auf­prall gänz­lich zer­stört. Der BMW-Fah­rer wird leicht an der Hand verletzt. 

Zur Ber­gung der Fahr­zeu­ge und der Trüm­mer­tei­le muss­te die Au­to­bahn für ins­ge­samt zwei Stun­den voll ge­sperrt wer­den. Der ent­stan­de­ne Ge­samt­scha­den wird auf ca. 50.000EUR geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Polizei
Klicke hier für mehr

Po­li­zei Ol­den­burg zieht um

Po­li­zei Ol­den­burg zieht um Rund 200 Be­am­tin­nen und Be­am­te der Po­li­zei­in­spek­ti­on Ol­den­burg-Stadt­/Am­mer­land wer­den ab der kom­men­den Wo­che ih­re bis­he­ri­gen…