Be­trun­ke­ne Fahr­zeug­füh­re­rin ver­ur­sacht Un­fall in Westerstede

Foto: Thies Engelbarts

Be­trun­ke­ne Fahr­zeug­füh­re­rin ver­ur­sacht Un­fall in Westerstede

Wer­bung

Am spä­ten Abend des 29. April be­fuhr ei­ne un­ter Al­ko­hol­ein­fluss ste­hen­de Fahr­zeug­füh­re­rin die Am­mer­land­al­lee in Rich­tung Kuh­len­stra­ße. Kurz hin­ter ei­nem an der Stra­ße ge­le­ge­nen Schnell­re­stau­rant kam die Fahr­zeug­füh­re­rin zu­nächst ins Schlin­gern und an­schlie­ßend nach links von der Fahr­bahn ab. 

Das Fahr­zeug fuhr über den links­sei­tig ge­le­ge­nen Bür­ger­steig und durch­schlug ein mit Me­tall­pfos­ten be­fes­tig­tes Holz­schild, wel­ches zwi­schen ei­nem La­ter­nen­mast und ei­nem Baum auf­ge­stellt war. An­schlie­ßend kam der Pkw mit schwe­ren Be­schä­di­gun­gen auf dem Ge­län­de ei­ner Au­to­werk­statt zum Stillstand. 

Cou­ra­gier­te Bür­ger, die den Un­fall aus der Ent­fer­nung be­ob­ach­tet hat­ten, alar­mier­ten die Po­li­zei und bo­ten der Fah­re­rin des ver­un­fall­ten Pkw ih­re Hil­fe an. So­wohl die Fahr­zeug­füh­re­rin als auch ih­re Mit­fah­rer blie­ben je­doch unverletzt. 

Die vor Ort ein­tref­fen­den Be­am­ten stell­ten bei der an­schlie­ßen­den Un­fall­auf­nah­me fest, dass die Fahr­zeug­füh­re­rin ih­ren Pkw mit ca. 1,6 Pro­mil­le Atem­al­ko­hol be­wegt hat­te. Dar­auf­hin wur­de der Füh­rer­schein der Fah­re­rin be­schlag­nahmt und ein Straf­ver­fah­ren we­gen Ge­fähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs ge­gen sie eingeleitet.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge