2,41 Pro­mil­le: E‑S­coo­ter-Fah­rer fährt Schlangenlinien

Foto: Thies Engelbarts

2,41 Pro­mil­le: E‑S­coo­ter-Fah­rer fährt Schlangenlinien

Wer­bung

Am Sonn­tag, dem 25.04.2021, fällt ei­ner Strei­fe der Au­to­bahn­po­li­zei Ol­den­burg um 20:00 Uhr in der Bre­mer Heer­stra­ße in Ol­den­burg ein E‑S­coo­ter-Fah­rer durch Schlan­gen­li­ni­en in der Fahr­wei­se, so­wie durch ein al­tes Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen auf. 

In der fol­gen­den Kon­trol­le wies der 50-Jäh­ri­ge Ol­den­bur­ger ei­ne Atem­al­ko­hol­kon­zen­tra­ti­on von 2,41 Pro­mil­le vor. Da­her er­folg­te ei­ne Blut­ent­nah­me und Be­schlag­nah­me des Führerscheins. 

Ne­ben dem Straf­ver­fah­ren we­gen Trun­ken­heit im Ver­kehr wur­de auf­grund des feh­len­den Ver­si­che­rungs­schut­zes ein Straf­ver­fah­ren nach dem Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz eingeleitet. 

Die Po­li­zei Ol­den­burg weist noch­mals dar­auf hin, dass beim Nut­zen von E‑Scootern die­sel­ben Pro­mil­le­gren­zen wie bei Au­to­fah­rern gelten.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge