A29: Schwe­rer Verkehrsunfall

Unfallfahrzeug, Foto: Polizei Oldenburg

A29: Schwe­rer Verkehrsunfall

Wer­bung

Am 25.04.2021 ge­gen 13:54 Uhr be­fährt ein 62-Jäh­ri­ger Fah­rer ei­nes Maz­da Ca­brio­let die A29 auf der Rich­tungs­fahr­bahn Osnabrück.

Durch den, im of­fe­nen Ca­brio­lets ent­stan­de­nen Luft­zug, wird die im Fuß­raum des Bei­fah­rer­sit­zes be­find­li­che Fo­lie auf­ge­wir­belt und nimmt dem Fahr­zeug­füh­rer die Sicht. Die­ser ver­liert dar­auf­hin die Kon­trol­le über das Ca­brio­let, ge­rät in den Sei­ten­raum kommt im dor­ti­gen Gra­ben zum Ste­hen. Der Pkw wird zer­stört und es ent­steht ein Sach­scha­den in Hö­he von 2.500,00 Eu­ro. Der Fahr­zeug­füh­rer, der durch Erst­hel­fer ver­sorgt wur­de, er­lei­det glück­li­cher­wei­se nur leich­te Verletzungen. 

Im Rah­men der Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me wur­de der Ver­kehr über den Haupt­fahr­strei­fen an der Un­fall­stel­le vorbeigeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge