Lock­down-Kon­zer­te im Ca­dil­lac spie­len 12.000 Eu­ro ein

Foto: Gabriel Doti auf Pixabay

Lock­down-Kon­zer­te im Ca­dil­lac spie­len 12.000 Eu­ro ein

Wer­bung

Die Lock­down-Kon­zer­te im Ju­gend­kul­tur­zen­trum Ca­dil­lac sind auf gro­ße Be­geis­te­rung ge­sto­ßen: Mehr als 20.000-mal wur­den die Live-Über­tra­gun­gen der sie­ben Be­ne­fiz­kon­zer­te di­gi­tal ab­ge­ru­fen. Da­bei sind auch mehr als 12.000 Eu­ro an Spen­den für die be­tei­lig­ten Musiker:innen und Spiel­stät­ten zu­sam­men­ge­kom­men. Mit da­bei wa­ren un­ter an­de­rem die Dry Du­des, Mob Ru­les, Let­ter­box Sal­va­ti­on, JStyle, und Bi­tu­me. Part­ner-Lo­ca­ti­ons der je­wei­li­gen Kon­zer­te wa­ren das Lit­fass, das Ca­dil­lac, die Um­bau­Bar, die Flänz­burch, das Char­lys, das Po­ly­es­ter und das Ama­de­us. Aus lo­gis­ti­schen Grün­den wur­den al­le Kon­zer­te im Ca­dil­lac ge­spielt, um den Part­ner-Spiel­stät­ten die Kos­ten des „Hoch­fah­rens“ zu ersparen.

Aus ei­ner Ko­ope­ra­ti­on der Stadt Ol­den­burg, Boe­se Live, YEO – Your Event On­line und Ca­dil­lac ent­stand in nur kur­zer Zeit die Kon­zert­rei­he. „Es war ei­ne or­ga­ni­sa­to­ri­sche Her­aus­for­de­rung, in nur we­ni­gen Ta­gen sie­ben Pa­ten-Lo­ca­ti­ons mit sie­ben Bands an sie­ben Spiel­ta­gen zu ko­or­di­nie­ren und In­ter­views mit sie­ben wei­te­ren be­trof­fe­nen Ver­tre­tern an­de­rer Bran­chen auf­zu­zeich­nen, aber dank mei­nes Teams und der per­fek­ten Zu­sam­men­ar­beit al­ler Be­tei­lig­ten wur­de die­se Auf­ga­be her­vor­ra­gend ge­meis­tert“, sagt Ma­ik Boese.

Die Ol­den­bur­ger Fir­ma YEO – Your Event On­line nahm die Kon­zer­te in Full-HD Qua­li­tät und mit sechs di­gi­tal steu­er­ba­ren Ka­me­ras auf. Die Auf­nah­men wur­den dann live auf die Face­book-Sei­ten der Bands, der Stadt Ol­den­burg und auch bei You­Tube aus­ge­strahlt. Sa­bri­na Vo­gel, Ver­an­stal­tungs­frau aus dem Ca­dil­lac mo­de­rier­te und be­treu­te die Kon­zer­te. Sie freut sich über die po­si­ti­ven Rück­mel­dun­gen: „Bis zum 8. April konn­te ge­spen­det wer­den, was zu ei­nem sehr be­ein­dru­cken­den Er­geb­nis ge­führt hat. Die Men­schen ver­mis­sen Kul­tur, Live-Mu­sik und die Lo­ca­ti­ons wirk­lich sehr. Die Spen­den wur­den schon an die je­wei­li­gen Emp­fän­ger überwiesen“.

Die Vi­de­os der ein­zel­nen Kon­zer­te sind mitt­ler­wei­le off­line, wer­den den Bands aber in Gän­ze zur Ver­fü­gung ge­stellt. Bald ver­öf­fent­licht das Ca­dil­lac auf dem You­Tube Ka­nal „Ca­dil­lac Trunk TV“ je­weils ei­nen Song von je­dem Konzert.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge