Stadt Ol­den­burg be­wirbt sich für Modellprojekt

Foto: Stadt Oldenburg

Stadt Ol­den­burg be­wirbt sich für Modellprojekt

Stu­fen­plan für schritt­wei­se Öff­nun­gen der öf­fent­li­chen Be­rei­che wur­de vorgelegt.


Am 31. März hat sich die Stadt Ol­den­burg beim Land Nie­der­sach­sen als Mo­dell­kom­mu­ne be­wor­ben. In ei­nem Ver­such sol­len über drei Wo­chen Ge­schäf­te, Au­ßen­gas­tro­no­mien und das Staats­thea­terr wie­der öff­nen. Der neu im­ple­men­tier­te Ci­ty-Pass soll als Nach­weis über ei­nen ne­ga­ti­ven Co­ro­na­test gel­ten. Ge­plant sei die Ein­rich­tung von Ser­vice-Cen­tern an den Ein­gän­gen der In­nen­stadt wo ge­gen Vor­la­ge des ne­ga­ti­ven Tests ein Pass aus­ge­ge­ben wird. Für die In­nen­stadt wird es er­neut ei­ne (me­di­zi­ni­sche) Mas­ken­pflicht ge­ben. Die Kon­takt­nach­ver­fol­gung wird über die lu­ca-App vor­ge­nom­men. Au­ßer­dem soll das Testan­ge­bot aus­ge­wei­tet werden.

„Wir ha­ben ein eben­so de­tail­lier­tes wie schlüs­si­ges Kon­zept vor­ge­legt“, ist Ober­bür­ger­meis­ter Jür­gen Krog­mann über­zeugt. Er be­tont jedoch:

Wer­bung

„Wir wol­len un­se­re noch ver­gleichs­wei­se mo­de­ra­ten In­zi­denz­wer­te kei­nes­falls ge­fähr­den und wer­den die Ent­wick­lung des In­fek­ti­ons­ge­sche­hens ge­nau­es­tens im Blick haben“.

Jür­gen Krog­mann, Oberbürgermeister

Ein zeit­lich be­grenz­tes Zer­ti­fi­kat – der Ci­ty-Pass – soll da­bei als Nach­weis über ei­nen ne­ga­ti­ven Co­ro­na-Schnell­test vom glei­chen Ta­ge die­nen. „Wir wol­len die Lo­cke­run­gen an ver­pflich­ten­de Schnell­tests kop­peln. So sind Öff­nun­gen ver­ant­wor­tungs­voll und si­cher mög­lich. Wir möch­ten da­mit We­ge aus der Kri­se auf­zei­gen und den Men­schen ein Stück Le­bens­qua­li­tät zu­rück­ge­ben“, be­tont Jür­gen Krog­mann. Die Maß­nah­men bil­de­ten „In­stru­men­te für die Zu­kunft“ ab. Das Mo­dell­vor­ha­ben kön­ne ei­ne Per­spek­ti­ve für die Zeit nach der „drit­ten Wel­le“ ge­ben, um wie­der Le­ben in die In­nen­stadt zu be­kom­men. Über al­lem ste­he je­doch der In­fek­ti­ons­schutz, so der Oberbürgermeister.

Die Um­set­zung soll stu­fen­wei­se ver­lau­fen. Zu­nächst wür­den wür­den Händ­ler und Dienst­leis­ter öff­nen, da­nach auch die Au­ßen­gas­tro­no­mie und das Staats­thea­ter. Ei­nen Ci­ty-Pass kön­nen nur ge­mel­de­te Bürger:innen der Stadt Ol­den­burg oder ei­ner an­gren­zen­den Ge­mein­de er­hal­ten. Nach ei­ner Wo­che sol­len dann al­le Men­schen ei­nen Pass er­hal­ten kön­nen, so­fern an ih­rem Wohn­ort die Sie­ben-Ta­ge-In­zi­denz un­ter 100 liegt.

Die Ent­schei­dung über die Mo­dell­kom­mu­nen trifft das Nie­der­säch­si­sche So­zi­al- und Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um vor­aus­sicht­lich am Osterwochenende.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge