En­ter­tain­ment in der Re­gi­on Ol­den­burg: Die bes­ten Ideen!

Symbolfoto: Unsplash, Simon Maage

En­ter­tain­ment in der Re­gi­on Ol­den­burg: Die bes­ten Ideen!

Ol­den­burg. Al­le Bewohner:innen Nie­der­sach­sens zieht es im­mer mal wie­der nach Ol­den­burg, denn in die­ser Stadt le­ben kul­tu­rel­le An­ge­bo­te auf. Das En­ter­tain­ment ist auf al­le mög­li­chen Ziel­grup­pen und In­ter­es­sen aus­ge­legt und so ga­ran­tiert ein Be­such in der schö­nen Stadt ein ein­ma­li­ges Wochenende. 

Ob ei­ne Knei­pen­tour, der Be­such ei­nes Kon­zerts, das Ab­hän­gen in Clubs oder der Be­such in ei­nem nied­li­chen Ki­no – in Ol­den­burg ha­ben sich vie­le Ver­an­stal­ter nie­der­ge­las­sen und bit­ten zum Empfang. 

Wer­bung

Dar­über hin­aus zieht es im­mer wie­der Spie­ler in die Ge­gend, denn zum Bei­spiel in Bad Zwi­schen­ahn krie­gen Tourist:innen ein ech­tes Las Ve­gas-Fee­ling in der hie­si­gen Spiel­bank. Die­se kon­kre­ten Er­eig­nis­se ge­hö­ren un­be­dingt auf die To-Do-Lis­te, wenn es Rei­sen­de nach Ol­den­burg und Um­ge­bung verschlägt.

Bun­te Viel­falt und ga­ran­tier­te Abwechslung

Wer ein sinn­vol­les Mit­tel ge­gen De­pres­si­on und All­tags­trott sucht, soll­te un­be­dingt das jähr­lich statt­fin­den­de Ol­den­bur­ger Stadt­fest auf­su­chen. Im Ver­gleich zum Stadt­fest in an­de­ren Or­ten ist die­ses ein rich­ti­ger Hö­he­punkt. Es gibt gan­ze 18 Büh­nen, auf de­nen sich wäh­rend der Zeit des stadt­fes­tes 80 Live­bands nie­der­las­sen. Da­zu gibt es 15 DJs, die 300.000 Besucher:innen un­ter­hal­ten. Die Ver­pfle­gung wird von zahl­rei­chen Im­biss­bu­den si­cher­ge­stellt und auch die Bier­mei­le ist vor Ort. 

Der Kramer­markt für klei­ne und gro­ße Kinder

Mit dem Kramer­markt kön­nen sich Er­wach­se­ne in ih­re Kind­heit zu­rück­ver­set­zen las­sen und auch Kin­der sind herz­lich ein­ge­la­den. Die­ser Markt lässt al­te Tra­di­tio­nen auf­le­ben und kom­bi­niert sie mit neu­mo­di­schen Highlights. 

Wer­bung

Be­son­ders in Sze­ne ge­setzt: gi­gan­ti­sche Ka­rus­sells, zu de­nen ein über­di­men­sio­na­les Ket­ten­ka­rus­sell ge­hört. Wer die nie­der­säch­si­sche Stadt ein­mal von oben se­hen will, muss in die Hö­he. Das Rie­sen­rad auf dem Kramer­markt lädt Ver­lieb­te und Fa­mi­li­en vor al­lem bei Dun­kel­heit ins atem­be­rau­ben­de Lich­ter­meer der Stadt ein.

Zo­cken oh­ne Gren­zen – ganz in der Nä­he von Oldenburg

Die Ge­mein­de Bad Zwi­schen­ahn steht al­len Spieler:innen be­reit, denn hier ist ei­ne schi­cke Spiel­bank in­stal­liert. Po­ker, Black Jack, Ame­ri­can Rou­let­te und Cu­bes la­den zu ei­nem Tisch­spiel im Sa­lon des Ca­si­nos ein. Da­zu gibt es na­tür­lich vie­le Au­to­ma­ten für al­le, die die bun­ten Zy­lin­der der Slots fa­vo­ri­sie­ren. Am bes­ten ge­hen Spieler:innen in der Grup­pe ins Ca­si­no, denn dann macht das Spie­len noch viel mehr Spaß. 

Üb­ri­gens: Das Ca­si­no na­he bei Ol­den­burg be­fin­det sich in ei­nem Um­ge­bin­de­haus, was äu­ßerst au­ßer­ge­wöhn­lich und schon al­lein ei­nen Be­such wert ist. In­nen hat das Ca­si­no ei­nen klas­si­schen Spiel­bank-Cha­rak­ter. Um ein­ge­las­sen zu wer­den, be­nö­ti­gen Spie­ler ei­nen gül­ti­gen Per­so­nal­aus­weis oder ei­nen Rei­se­pass. Auf­ge­passt: Glücks­spiel kann süch­tig machen!

Shop­ping in Ol­den­burg – hier wer­den Träu­me wahr

In kaum ei­ner an­de­ren Stadt be­rei­tet das Ein­kaufs-Er­leb­nis so viel Freu­de wie in Ol­den­burg. Hier ist al­les klein und über­schau­bar und doch kön­nen Shop­ping-Fans hier ei­nen gan­zen Tag ver­brin­gen. Die lieb­li­che Ge­stal­tung der Fuß­gän­ger­zo­ne lädt zum Ver­wei­len ein. Ge­hen Shop­ping-Fans durch die Gas­sen, kön­nen sie al­ler­hand entdecken. 

Klei­ne Läd­chen mit au­ßer­ge­wöhn­li­chem Sor­ti­ment sind eben­so in­klu­si­ve. Im­mer wie­der gibt es in­ter­es­san­te Hand­werks­kunst zu ent­de­cken und zu be­stau­nen. Wer noch mehr in die al­ten Tra­di­tio­nen ein­tau­chen will, darf sich den Wo­chen- und Bau­ern­markt nicht ent­ge­hen lassen. 

LPs le­ben in Ol­den­burg auf

Schall­plat­ten ge­hö­ren noch längst nicht der Ver­gan­gen­heit an. Das weiß man auch in Ol­den­burg. Es ist so­gar das Ge­gen­teil der Fall! Die Plat­ten se­hen für jun­ge Leu­te ein­fach nur cool aus und dür­fen da­her im Ju­gend­zim­mer nicht feh­len. Die äl­te­re Ge­nera­ti­on weiß die Klang­qua­li­tät noch mehr zu schät­zen und im­mer mehr mo­der­ne Mu­si­ker brin­gen ih­re Al­ben auch auf LPs heraus. 

Die­se LPs und frü­he­re Schät­ze gibt es di­rekt in Ol­den­burg zu kau­fen. Mitt­ler­wei­le gibt es kaum noch Städ­te mit ei­nem rich­ti­gen Plat­ten­la­den. In Ol­den­burg ge­hört er zum Pro­gramm. Denn die Stadt weiß Zu­kunft und Ver­gan­gen­heit mit­ein­an­der zu ver­ei­nen und so wird ge­ra­de auch viel im Be­reich des Woh­nungs­mark­tes viel getan. 

Ein Er­eig­nis für al­le Menschen

Nach­hal­tig­keit ist voll im Trend. Kein Wun­der, denn bil­li­ge Mas­sen­wa­re hat längst aus­ge­dient. Die Men­schen seh­nen sich nach der Na­tur und nach ur­sprüng­li­cher Viel­falt. The­men wie Her­kunft von Pro­duk­ten, Her­stel­lungs­wei­se und ge­rech­te Löh­ne be­tref­fen alle. 

In Ol­den­burg hat man da­her das Hand­ge­macht Fes­ti­val ins Le­ben ge­ru­fen. Hier wer­den nach­hal­ti­ge Pro­duk­te ver­kauft und je­des Pro­dukt ist vol­ler Lie­be. Ne­ben al­ter­na­tiv-ori­en­tier­ten Men­schen, zieht das Fes­ti­val jähr­lich vie­le Tou­ris­ten an, denn hin­sicht­lich der Nach­hal­tig­keit ist Ol­den­burg ein Vorreiter. 

Zu­sätz­lich zu den hand­ge­mach­ten künst­le­ri­schen Pro­duk­ten gibt es wäh­rend des Fes­ti­vals noch mehr zu ent­de­cken. Un­ter­mau­ert von ei­nem tol­len mu­si­ka­li­schen Pro­gramm macht das Schlen­dern über den Markt rich­tig viel Spaß.

Das Le­sen ge­hört ins Zentrum

Wör­ter sind die Grund­bau­stei­ne un­se­rer Kom­mu­ni­ka­ti­on. Lei­der le­sen im­mer we­ni­ger Kin­der und Ju­gend­li­che. Die meis­ten ent­schei­den sich eher für au­dio­vi­su­el­le Lern­ma­te­ria­li­en und se­hen von Li­te­ra­tur gänz­lich ab. 

Die­ser Trend führt zur Stei­ge­rung des An­alpha­be­ten­tums. Um dem Ein­halt zu ge­bie­ten, hat sich Ol­den­burg für ei­ne Kin­der- und Ju­gend­buch­mes­se ent­schie­den. Hier sind na­tür­lich nicht nur jun­ge Gäs­te ge­la­den. El­tern, Groß­el­tern, Freun­de und an­de­re In­ter­es­sier­te kön­nen dar­an teil­neh­men und sich an den viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten des Le­se­ge­nus­ses erfreuen. 

Ki­no für emo­tio­na­le Filmmomente

Die bes­ten Fil­me kön­nen TV-Fans im Ca­sa­blan­ca Ki­no in Ol­den­burg se­hen. Wer sich die Web­sei­te des Ki­nosan­schaut, ist be­reits an­ge­tan. Über­all ro­te Sit­ze und ein ro­tes De­sign. Das lieb­lich ge­stal­te­te Ki­no hat ganz be­son­de­re An­ge­bo­te: Im Kin­der­ki­no kön­nen Kids end­lich Fil­me ge­nie­ßen, die für ihr Al­ter ge­dacht sind. Für Ge­burts­ta­ge und ein schö­nes Wo­chen­en­de mit den Klei­nen ist das si­cher ei­ne tol­le Idee. 

Oder wie wä­re es mit den Live Über­tra­gun­gen von Fil­men? Auch das hat das Ca­sa­blan­ca zu bie­ten. Da­mit auch Schle­cker­mäul­chen nicht zu kurz kom­men, ha­ben sich die Mitarbeiter:innen des Ca­sa­blan­ca Ki­nos et­was ganz Be­son­de­res ein­fal­len las­sen: das Kaf­fee-Ku­chen-Ki­no. Hier steht ne­ben ei­nem tol­len Strei­fen auch ein Stück Ku­chen auf dem Pro­gramm – nicht nur für Senior:innen ei­ne will­kom­me­ne Abwechslung.

Neu­mo­di­sche Mu­se­en für neue Generationen

Ol­den­burg steckt vol­ler Mu­se­en. Hö­he­punkt ist si­cher­lich das Com­pu­ter­mu­se­um. In di­rek­ter Um­ge­bung des Bahn­hofs ge­le­gen, ist das Mu­se­um die ers­te An­lauf­stel­le für Tourist:innen. Und: Es gibt viel zu ent­de­cken. Al­le Com­pu­ter der An­fän­ge bis zur Ge­gen­wart sind aus­ge­stellt. Klei­ne Tüft­ler und wis­sen­schaft­lich In­ter­es­sier­te kom­men ger­ne hier­her, um ih­rer Com­pu­ter­freu­de das Sah­ne­häub­chen aufzusetzen. 

Üb­ri­gens: In zahl­rei­chen Lo­ka­len gibt es die Mög­lich­keit den Hot­spot zu nut­zen. Da­her ist es nicht un­be­dingt nö­tig, die mo­bi­len Da­ten für die Ver­wen­dung des In­ter­nets ein­zu­set­zen. Das ist noch ein Grund, wes­halb es vor al­len Din­gen jün­ge­re Leu­te nach Ol­den­burg zieht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge