Wei­te­re Co­ro­na­fäl­le im St. Jo­sef Stift

Wei­te­re Co­ro­na­fäl­le im St. Jo­sef Stift

Wei­te­re um­fas­sen­de Tes­tun­gen wer­den folgen

Im Ol­den­bur­ger Al­ten- und Pfle­ge­heim St. Jo­sef hat sich die Zahl der an Co­ro­na er­krank­ten Be­woh­ner und Pfle­ge­kräf­te auf ins­ge­samt 40 er­höht. Po­si­tiv ge­tes­tet wur­den 26 Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner und 14 Pfle­gen­de über den ge­sam­ten Zeit­raum ge­se­hen. Ein Be­woh­ner ist lei­der ver­stor­ben, ei­ne Be­woh­ne­rin und ein Be­woh­ner sind noch im Krankenhaus.Das ist das Er­geb­nis der ak­tu­ell vor­ge­nom­men Tes­tun­gen. Be­reits in der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­te es ei­ni­ge Co­ro­na-Fäl­le in der Ein­rich­tung gegeben.„Insgesamt ist im St. Jo­sef sehr in­ten­siv und um­fang­reich ge­tes­tet wor­den, des­halb kommt die­se ho­he Zahl jetzt doch sehr über­ra­schend“, sagt der Lei­ter des Ge­sund­heits­am­tes der Stadt Ol­den­burg, Dr. Hol­ger Petermann.


Das Al­ten- und Pfle­ge­heim St. Jo­sef ist mit 131 Plät­zen das größ­te Pfle­ge­heim in Ol­den­burg. Da­von fal­len 32 Plät­ze auf das Wohn­ge­mein­schafts­haus (ge­schütz­ter Be­reich für De­menz­kran­ke), das schon letz­te Wo­che be­trof­fen war. Die In­fi­zier­ten und Nicht­in­fi­zier­ten wer­den nach Wohn­be­rei­chen ge­trennt und auch ge­trennt ver­sorgt. Es wird über­legt, in­wie­weit die bau­li­chen Struk­tu­ren für ei­ne noch ef­fi­zi­en­te­re Tren­nung ge­nutzt wer­den kön­nen. Die ge­sam­te Ein­rich­tung ist zur­zeit auch für Be­su­cher ge­schlos­sen, wei­te­re struk­tu­rier­te Tests wer­den folgen.

Wer­bung
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge